Kirchspiel Logo Kirchspiel Logo - Startseite
linie

Gründung der Gesamtkirchengemeinde

Zum 1. Januar 2018 wurde eine neue Körperschaft des kirchlichen Rechtes und des öffentlichen Rechts gegründet. Diese trägt den Namen „Ev.-luth. Gesamtkirchengemeinde Kirchspiel an Elbe und Seege“. Damit wird dem Wunsch der beteiligten Kirchengemeinden nach klaren Zuständigkeiten und einer Vereinfachung der Verwaltung entsprochen. Die Vorstände der fünf Ev.-luth. Kirchengemeinden Gartow (mit Meetschow), Holtorf, Kapern, Restorf (mit Vietze) und Schnackenburg hatten dies beantragt. In einem ersten Schritt werden die bisherigen Kapellengemeinden in die eigenständige Ev.-luth. Kirchengemeinde Meetschow und in die Ev.-luth. Kirchengemeinde Vietze umgewandelt.
Der Kirchenkreis Lüchow-Dannenberg hat diesen Antrag der Kirchenvorstände unterstützt. So heißt es in dem einstimmigen Beschluss des Kirchenkreisvorstandes: „Mit der Gesamtkirchengemeinde gießt die bisherige „Kooperation der Kirchengemeinden im Kirchspiel an Elbe und Seege“ ihre eingeübte und bewährte Praxis in eine neue, für sie verbesserte Form. In einem jahrelangen Prozess haben die Kirchengemeinden bewiesen, dass sie Strukturen so weiterentwickeln können, dass sie das kirchliche Leben vor Ort angemessen fördern. Sie haben die Inhalte ihrer gemeindlichen und pastoralen Arbeit jeweils den Herausforderungen des demographischen Wandels entsprechend anpassen können. Dabei ist ein sehr vitales Gemeindeleben im Miteinander der einzelnen Kirchengemeinden entstanden, das auch für einander eintritt. Man kann auf das gemeinsame Handeln hin bereits seit langem und besonders jetzt von einem aufeinander bezogenen Denken der Kirchengemeinden untereinander sprechen… Dieses kreative Miteinander und die zunehmende Identifikation als eine gemeinsame große Kirchengemeinde hat seine Basis allerdings in der Stärkung der Ortskirchengemeinde, die in den vergangenen Jahren vorangetrieben und gestaltet worden ist und hier in der Satzung auf angemessene Weise ihr Echo findet.“
Die Niedersächsische Landesregierung und die Ev.-luth. Landeskirche Hannovers haben diese neue Institution zum 1. Januar 2018 gegründet. Dies feiern wir mit einem gemeinsamen Kirchspiel-Gottesdienst am 7. Januar 2018 um 10.30 Uhr in der St. Georgkirche Gartow.
In diesem Gottesdienst werden die bisherigen Vorstandsmitglieder der Arbeitsgemeinschaft in das neue Amt des Gesamtkirchenvorstandes eingeführt. Dies sind Gabriele Blonski (Restorf), Susanne von Imhoff (Vietze), Christian Järnecke (Holtorf), Martina Klute (Gartow), Fred Kontschakowsky (Gartow), Christa Kruppa (Kapern), Susanne Mross (Gartow), Elke Steiling (Meetschow) und Sabine von Sydow (Schnackenburg). Das Patronat ist vertreten durch Anna Gräfin von Bernstorff. Das Pfarramt ist vertreten durch Pastor Eckhard Kruse.
Die bisherigen Kirchenvorstände und Kapellenvorstände werden zu Ortskirchenvorständen. Das begehen wir während der Winterreise in allen sieben Kirchen. Die Aufgaben der Ortskirchenvorstände sind in der Satzung klar definiert. Bisher gab es Zuständigkeiten auf drei Ebenen, bei der geringen Zahl von 1.600 Gemeindegliedern führte dies zu einem extremen bürokratischen Aufwand. Eine Fusion der Kirchengemeinden wird nicht durchgeführt, da jede Kirchengemeinde ihre Eigenständigkeit behalten soll.

zurück