Kirchspiel Logo Kirchspiel Logo - Startseite
linie

Unser Gemeindebrief

Liebe Leserin! Lieber Leser!

Wenn alles grünt und blüht, ist es wunderschön in unserem Kirchspiel an Elbe und Seege. Die herrliche Natur, die historischen Dorfkirchen und die lebendigen
Gemeinden ergeben ein fast bilderbuchhaftes
Gesamtbild. Aus diesem Grund möchten die Verantwortlichen in der EKD und im ZDF am 1. Juli den Gottesdienst aus unserer Gesamtkirchengemeinde im Fernsehen übertragen.

Sie erkennen in ihr eine Pionierleistung, die auch für andere Gemeinden im ländlichen Raum beispielhaft sein kann. Denn
wenn das Leben auf dem Lande auch keine Idylle mehr ist, so können wir doch mit Fug und Recht darauf hinweisen, was alles möglich ist. Selbst wenn Dorfläden und Dorfkneipen geschlossen sind und in Pfarrhäusern das Licht ausgegangen ist.

Die Kirche als Institution geht davon aus, dass mindestens 3.000 bis 5.000 Menschen in einer Gemeinde benötigt werden,
um ein lebendiges Gemeindeleben zu ermöglichen. Wir stellen fest, dass schon 80 Menschen ausreichen, um alle erforderlichen Ämter besetzen zu können, und darüber hinaus selbst in den kleinsten Gemeinden noch ganz viele Menschen
bereit sind, zu helfen, wo ihre Hilfe benötigt wird. Das wurde mir bei den sieben Gemeindeversammlungen eindrucksvoll
deutlich.

In einer Dorfgemeinschaft geht es nicht um die großen Zahlen, sondern es kommt auf jede einzelne und auf jeden einzelnen an, damit das Leben gelingt. Wir sind aufeinander angewiesen. Der Geist Gottes macht uns frei, nicht nur unsere Dorfkirche
als Zentrum einer eigenen Welt zu sehen. Über Kirchturmgrenzen hinweg bringen wir unsere besonderen Möglichkeiten ein und machen uns nicht gegenseitig
Konkurrenz.

Daher danke ich allen sehr herzlich, die wir in diesem Gemeindebrief als künftige Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher benennen. In einem gemeinsamen
Gottesdienst am 10. Juni werden alle in das Amt eingeführt. Wir verabschieden auch die Menschen mit großem Dank, die
sich bisher in diesen Ämtern eingebracht haben und das Gemeindeleben prägten.

Ich wünsche uns allen einen schönen Sommer, mit wunderbaren Konzerten, Gottesdiensten und Begegnungen, vom public viewing bei der Fußball-Weltmeisterschaft
bis zu „Wild und Wein“ und dörflichen Traditionsfesten!

Mit herzlichen Grüßen
Ihr
Eckhard Kruse, Pastor

zurück