Kirchspiel Logo Kirchspiel Logo - Startseite
linie

Unser Gemeindebrief

Liebe Leserin! Lieber Leser!

Wir leben in einer schweren Zeit. Das gilt für jeden einzelnen Menschen und es gilt für unser kirchliches Leben in der Gesamtkirchengemeinde. Die in diesem Gemeindebrief angekündigten Gottesdienste können wir nicht planen, es ist eine Wunschliste. Einerseits wünschen wir uns ganz normale Gottesdienste in unseren sieben wunderschönen Kirchen.

Rechtlich ist es zulässig, Gottesdienst zu feiern, weil wir sehr strenge Hygienevorschriften einhalten. Andererseits wissen wir, dass wir auf Gottesdienste und Veranstaltungen verzichten sollten. Denn alle Experten, die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder bitten alle Bürgerinnen und Bürger dringend, auch in den nächsten Wochen alle Kontakte auf das absolut notwendige Minimum zu beschränken.

Bitte beachten Sie unsere aktuellen Hinweise auf www.Kirch-Spiel.de. Es ist erforderlich, dass Sie sich zu Gottesdiensten anmelden. Wie das geht, erfahren Sie in diesem Gemeindebrief. Wer sich im Internet selbstverständlicher zurechtfindet wird merken: Die Anmeldung online geht ganz einfach. Unten ist ein Link.

Ein Kaufmann schrieb mir von seinen wirtschaftlichen Nöten und persönlichen Sorgen: „Wir versuchen nicht zu jammern, versuchen unsere Mitarbeiter so oft es geht mit einzubinden und zu motivieren und halten das Schiff mit harter Hand auf Kurs.“ Viele Menschen machen sich Gedanken über ihre eigene Endlichkeit. Junge Menschen in den Städten überlegen, ob sie auf das Land ziehen. Wenn Kindergarten und Schulen nur sehr eingeschränkt geöffnet sind und man auf engem Raum im Homeoffice arbeitet, erfordert das unzumutbar hohe Rücksichtnahmen innerhalb der Familie. Es kommt zu Streit und Missverständnissen, weil alle mit dem Alltag überfordert sind. Man lebt zu eng zusammen. Das Leben der Menschen ist aber auf Weite und Freiheit angewiesen, wie wir es auf dem Lande haben.

Es ist bewundernswert, wie diszipliniert und besonnen viele Menschen die Einschränkungen des Lebens mittragen. Während die Infektionszahlen aktuell sinken breiten sich Varianten des Coronavirus aus. Daher müssen die Kontaktbeschränkungen grundsätzlich beibehalten werden. Auch innerhalb der Gesamtkirchengemeinde gibt es schreckliche Erfahrungen, weil nicht nur die Covid19 Patient*innen betroffen sind, sondern die Krankenhäuser insgesamt stark belastet sind. Die Situation für Patienten und für Mitarbeitende im Gesundheitssystem wird unerträglich.

Das unmittelbare persönliche Gespräch ist leider nur in begründeten Einzelfällen möglich. Gern können Sie mich persönlich am Telefon sprechen oder per Video-Schaltung.

Ich wünsche Ihnen, dass Sie im Glauben eine Kraftquelle haben. Bleibt behütet!

Ihr / euer
Pastor Eckhard Kruse

zurück